gesunde Müsliriegel vegan
Kleingebäck, Muffins & Co. Müsli / Granola / Porridge Snacks To Go

Gesunde Müsliriegel selber machen | vegan

mit kokosöl, ohne Haushaltszucker & viel Power…

Gesunde Müsliriegel selber machen? Wozu? Es gibt doch zich im Supermarkt!? Die Müsliriegel im Supermarkt sind jedoch oftmals gar nicht so gesund wie man meint. Auch ich dachte früher immer das ist ja gesünder als Schokolade oder Süßigkeiten. Natürlich ein bisschen gesünder weil sie Nüsse und Haferflocken enthalten usw. allerdings erhalten sie extrem viel Zucker und das meistens in Form von Haushaltzucker, Sirup oder Milchschokolade usw. Also ist das eher zu den Süßigkeiten zu zählen und nicht zu einem gesunden Snack. Achtet also beim Kauf auf die Foodfacts! Auch wenn der Riegel noch so gesund aussieht mit der Verpackung davon gleich mehrere zu essen, wäre nicht ratsam.

Bisher habe ich mir schon Granola bzw. Knuspermüsli selbst gemacht. Nur Müsliriegel noch nicht, sie standen aber schon auf meiner To Do Liste! Dann bekam ich eine Anfrage von Tchibo.ch, ob ich für sie nicht ein Müsliriegelrezept machen könnte passend zu ihrer Neujahrs Sportkollektion. Also hab ich mich ans Experimentieren gemacht. Und diese leckeren Müsliriegel sind dabei herausgekommen. Total einfach und schnell gemacht! Ausserdem lassen sie sich super als Vorrat herstellen. Dafür friert man sie in einem Gefrierbeutel ein und taut sie nach Bedarf auf. So schmecken sie immer frisch. Oder legt sie über den Toaster. Mhmmm.

gesunde Müsliriegel vegan

Meine Neujahrsvorsätze

Vor einiger Zeit nahm ich an einem Bloggertreffen teil und in einem Workshop ging es um Step-out-challenges. D.h. man soll aus seiner Komfortzone herauskommen. Und von der Marketingabteilung wurden uns persönliche Challenges für Zuhause mitgegeben. Ich hatte diese: „Meistere einen 4 km Lauf“ und dazu gab es ein Handtuch. Was für ein Zufall sie haben genau die richtige Challenge für mich rausgesucht, denn mit Sport hab ich es leider nicht so. Mein Motto: Sport ist Mord! 😜 Und kurze Zeit später kam die Anfrage von Tchibo mit den Sportkleidern. Mein Freund musste schon lachen: Heieiei Manu, das ist ein Zeichen! Und so langsam glaub ich das wirklich! Mit den Neujahrsvorsätzen ist das ja immer so eine Sache man nimmt sich viel zu viel vor und schlussendlich hält man nichts davon ein. Allerdings denke ich mir, wenn man sich schon Gedanken über die Vorsätze macht, dann ist man doch schon mal auf einem guten Weg, denn man macht sich schon bewusst, dass man etwas ändern will. Die frage ist dann oft nur wann endlich anfangen. Jedenfalls stehen bei mir jetzt echt alle Zeichen auf Grün: GO! Eine Challenge habe ich bekommen, ein Handtuch nun ein Sportoutfit und meine Müsliriegel liegen im Tiefkühler bereit. Ich glaube ich habe keine Ausreden mehr! Hiiiiilfeeee! 😅 Vielleicht geht es euch mit euren Vorsätzen ähnlich wie mir?!

Jedenfalls wünsche ich euch einen Guten Rutsch ins 2018! Und vielleicht einen gesunden Start mit selbstgemachten Müsliriegln und dazu ein bisschen Sport? 😉 Ein bisschen Motivation könnte ich jedenfalls noch gebrauchen! 🙈 Ich wünsch euch ganz viel für eure Ziele! Irgendwie schaffen wir das! 💪

Auf dem Blog von www.tchibo.ch könnt ihr am 01.01.2018 meinen Beitrag lesen. 🤗

 

 

gesunde Müsliriegel vegan

Rezept:

für ca. 12 Müsliriegel

Menge | ZutatenZubereitung
400 g trockene Zutaten (hier kann man nach Geschmack variieren)

Z.B.:

1 Tasse feine Haferflocken

2 EL Leinsamen oder Chiasamen diese quellen auf und sorgen für die Bindung

200 g Müslimix,

100 g getrocknete Früchte z.B. Rosinen, Datteln fein geschnitten, Cranberrys, Pflaumen, Aprikosen,

1 Handvoll Nüsse z.B. Mandeln, Haselnüsse, Cashews, Wallnüsse…

Buchweizen, gepufftes Getreide, Kokosraspeln, Samen und Kerne z.B. Sesam, Sonnenblumenkerne, Kakaonibs, usw.)

1/4 TL Zimt

 

Eine Schüssel auf die Waage stellen und dann zuerst Leinsamen/ Chiasamen und die feinen Haferflocken zugeben und dann weiter nach Belieben so lange Masse hinzufügen bis ca. 400 g erreicht sind.

Alle trockenen Zutaten gut vermengen.

 

 

300 ml Flüssigkeit z.B. Orangensaft oder Apfelsaft

1- 2 EL Kokosöl, nativ, flüssig

Nasse Zutaten zugeben. 5 – 10 Min. quellen lassen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech 12 Müsliriegel formen.

Backen: 180 Grad Umluft ca. 20 – 25 Min. backen.

Aufbewahrung: Nach dem Auskühlen in einem Gefrierbeutel einfrieren und nach Bedarf auftauen. So schmecken sie immer frisch.

Tipp:

  • Wer es gerne süß mag kann noch 1 EL Honig zugeben oder Kokosblütenzucker usw. Wer es weniger süß man, kann auch weniger getrocknete Früchte zugeben.
  • 1 EL Nussmus schmeckt auch super! http://fraujanik.com/selbstgemachtes-mandelmus/
  • 1 sehr reife, zermatschte Banane untermischen
  • Apfelmark verwenden = Apfelmus ohne Zuckerzusatz

Print Friendly, PDF & Email

Ein weiteres Rezept für einen Energieriegel/ Proteinbar ohne Proteinpulver findet ihr hier:

http://fraujanik.com/protein-bar-selber-machen/

Ihr werdet überrascht sein, was die Hauptzutat ist und das Protein liefert 😊

 gesunde Müsliriegel vegan

Frau Janik Instagram

Print Friendly, PDF & Email

probier`s aus!

4 Kommentare

  1. Guten Tag Frau Janik

    Ich möchte gerne die Riegel selber machen. Was soll ich für eine Müeslimischung nehmen? Gibt es da eine bestimmte? Weil die meisten Mischungen haben sehr viel Zucker.

    Schon im Voraus herzlichen Dank für Ihre Antwort.
    Freundliche Grüsse
    Andrea Fretz

    1. Liebe Andrea
      Ich kaufe meistens Basis Müsli (kein Früchtemüsli) z.B. im dm oder Alnatura da ist kein zugesetzter Zucker und ich muss nicht alles einzeln kaufen wie zb. Amaranth gepufft, Kerne, Samen usw.
      So ist die Gefahr, dass sich Motten bilden auch nicht so gross, wenn man es nicht so schnell alleine aufessen kann. Bei einer grossen Familie ist das natürlich was anderes 🙂
      LG
      Manuela

  2. Liebe Frau Janik!

    Welchen Müslimix verwenden sie? Da gibt es ja so viele davon. Und enthalten die nicht jede Menge Zucker?

    Danke für ihre Antwort!

    Liebe Grüsse

    Mirjam

    1. Liebe Mirjam
      Ich kaufe meistens Basis Müsli (kein Früchtemüsli) z.B. im dm oder Alnatura da ist kein zugesetzter Zucker und ich muss nicht alles einzeln kaufen wie zb. Amaranth gepufft, Kerne, Samen usw.
      In Früchte- oder Knuspermüsli ist fast immer zugesetzter Zucker, das stimmt!
      LG
      Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.