Zoats
Frühstück Müsli / Granola / Porridge

Zoats – Zucchini Oats

Porridge / Haferbrei mit Zucchini- saftig, cremig & voluminös…

Neulich habe ich auf Instagram was Neues entdeckt! Nämlich diese Zoats! Zoats?? Was ist denn das schon wieder hab ich mich gefragt? Oats war mir klar, das sind die Haferflochen entweder als Overnightoats oder gekocht als Porridge bzw. Haferbrei. Und dann war mir klar, dass Z muss einfach von Zucchini kommen. Und tatsächlich! Als ich nachfragte, wurde mir das bestätigt! Natürlich musst ich das sofort ausprobieren! Zucchini hab ich nämlich fast immer im Kühlschrank! Das Gemüse liebe ich, weil es zu soo viel passt! 😍 Das Gute im Fall der Zoats ist, dass es neutral schmeckt! Er bringt lediglich mehr Frische, Saftigkeit und Cremigkeit in das Porridge! Und ausserdem auch noch Volumen! Und das Beste an der Sache: Man hat gleich eine kleine Portion Gemüse gegessen! Perfekt oder?

Zoats

Zoats

Hier auf dem Blog habe ich bereits ein Bananen-Beeren-Porridge Grundrezept. Diesmal habe ich mir gedacht mache ich eine schokoladige Version! Wenn man die Zucchini raspelt und davor noch schälen würde, dann fällt sie nämlich in dem Schokoporridge gar nicht mehr auf! Perfekt für Kinder! So fragen sie schon gar nicht nach und es gibt kein Iiiihh und Bääähh!

Übrigens habe ich meinen Freund reingelegt. Ich servierte im die Zoats abends und dämmte das Licht. Damit er das Grüne nicht erkennt. Denn ich hatte keine Schokoversion gemacht und die Zucchini auch nicht geschält. Und er fragte warum Trauben auf dem Risotto sind? 😆 Später erkannte er dann dass da was grünes ist. Und fragte ob ich Gurke reingetan habe. 😅 Das war lustig! Aber ihm hat es geschmeckt!

Das Zoats Rezept ist ein Grundrezept und kann nach Belieben abgewandelt werden. Ich habe einfach mal meine Lieblingszutaten aufgeschrieben. Wer das Porridge gerne süß mag kann eine reife Banane mit der Gabel zerquetschen und untermischen, statt Honig oder Ahornsirup. Die geraspelte Zucchini kommt erst am Ende der Kochzeit hinzu und wir nur kurz untergehoben. Ihr entscheidet wieviel ihr reinraspelt. Ich habe ungefähr eine Handvoll zugegeben, also soviel wie in der Schüssel auf dem Foto. Bei der Wasser bzw. Milchmenge könnt ihr auch beliebig variieren. Ich hab es gerne cremig und flüssiger und nicht zu pamig! 😊

Ich denke ich werde das in Zukunft öfter machen! Auch im Winter am Abend! Eine Extraportion Gemüse kann ja nie schaden! 😉 Ausserdem ist Zucchini sehr gesund, da sie reich an Magnesium, Kalium und Eisen ist! Und nur wenig Kohlenhydrate enthält. d.h. Low Carb! Ein super Mix also! So braucht es weniger Haferflocken bei gleichem Volumen für eure Zoats also weniger Kohlenhydrate! 😏

Also auf geht’s probiert’s mal aus! Ich bin gespannt, wie ihr es findet! 😊

Zoats

Zoats

Rezept:

für 1 Schüssel

Menge | ZutatenZubereitung
ca. 150- 200 ml Wasser
3-4 EL Haferflocken, fein
1 Prise Salz
in einen Topf geben
evtl. 1/2 sehr reife Bananemit der Gabel in einer Schüssel zerdrücken,
zufügen (für mehr Süße)
ca. 4- 5 EL Pflanzenmilch evtl. mehr

1 EL Kakaopulver, ohne Zucker
evtl. 1 TL Vanilleextrakt
evtl. 1 EL Kokos-/ Mandel-/Cashewmus

zufügen, kurz aufkochen lassen und dann auf kleine Hitze runterschalten, immer dabei bleiben und gut mischen!
ca. 1 – 2 Handvoll Zucchini (gerieben) waschen, raspeln, kurz vor Schluss unterheben und kurz mitgaren.
 Toppings:

-Beeren nach Wahl
-Bananen, in Scheiben (Babybananen sind lecker, da sie sehr süß sind)
-Nussmus (z.B. Mandel-, Cashewmus, Erdnuss)

-Kakonibs
-Kokosraspeln, -chips
-Chiasamen
-Nüsse
-getrocknete Früchte
usw.

 mit Toppings nach Wahl dekorieren
Tipp:

  • Menge der Flüssigkeit anpassen, je nach Konsistenz. Ist es zu flüssig, einfach mehr Haferflocken zufügen.
  • Satt Milch Kokosmilch verwenden

Print Friendly, PDF & Email

Zoats

Zoats

Schreibt mir gerne wie es euch geschmeckt hat! Ich freue mich auf einen Kommentar!

Eure Frau Janik

💚🍓

Frau Janik Instagram Folgen

Frau Janik Instagram

Print Friendly, PDF & Email

probier`s aus!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.