Über mich

Hallo!

hier ist manuela Janik- alles einfach (1x) J, A, N, I, K

so sag ich das immer am Telefon, wenn nachgefragt wird, denn es gibt ja zich Varianten mit y, 2 n, ck

Frau Janik

 

 

Mein Herz schlägt für alles, was mit gesunder Ernährung und Gestalten zu tun hat. Ich bin Lehrerin an einer Sekundarschule in Basel CH und unterrichte die Fächer Wirtschaft – Arbeit – Haushalt, Mathematik und Bildnerisches Gestalten. In meiner Freizeit probiere ich am liebsten leckere und vor allem gesunde Foodtrends aus [sehr gern auch die süßen  ], dekoriere mal wieder meine 4 Wände neu, bastle, nähe oder gestalte etwas praktischer. Ich liebe es kreativ zu sein!

Wie ich zu meinem Blog kam…

Eines Tages fragte mich ein neuer Schüler aus heiterem Himmel während er häkelte: „Frau Janik, hän Sie e Blog?“ Ich antwortete verdutzt mit: „Nein, wie kommst du jetzt darauf?“ Er antwortete: „Sie gsehn eso us.“ Da musste ich grinsen, denn schon seit einiger Zeit überlegte ich mir einen Youtube- Kanal als Hilfe für den WAH- Unterricht und Ergänzung zum Kochbuch zu starten. Auch wenn das Thema Youtube bei meinen Schüler/-innen zur Sprache kam, fragten sie immer wieder mal nach, ob ich denn nun einen Kanal habe.

Immer mehr machte ich mir darüber Gedanken und dachte mir: Warum eigentlich nicht, das wäre total mein Ding! Meine Schüler/-innen haben mich motiviert, dass ich nun endlich beschlossen habe als Frau Janik online zu gehen. Es würde mich freuen, wenn ich meine Schüler/-innen fürs gesündere (meistens) Kochen und Backen begeistern kann und ihnen das neu Erlernte sowohl im WAH-Unterricht als auch Privat weiterhilft. Und vielleicht kann ich ja auch Euch zum Auspobieren motivieren! ☺

Frau Janik

Diese Erdbeere aus purem Zucker und Eiweiß bekam ich letztes Jahr zum Geburtstag geschenkt. Neulich entdeckte ich sie bein Ausmisten und dachte mir: Was für ein Zufall habe ich mich für mein Logo für eine grüne Erdbeere entschieden! Denn die soll für gesundes Naschen stehen. Ich lieb es nämlich süß 🙂 Nun bewahre ich sie in einem Glas auf meinem Regal auf.

Wieso „Frau Janik, probierts aus- probier`s auch “?

Wie mein Logo aussehen sollte, das war mir eigentlich recht schnell klar. Es sollte eine schmutzige Tafel sein auf der ein Feld freigewischt ist und darin sollte dann der Titel sein. Die Schriftart sollte an Kreide erinnern und ein Symbol musste noch drauf! Nur welches? Dieses sollte etwas mit Essen zu tun haben! Aber mit gesundem Essen! Denn sonst wüsste man ja nicht um was es auf dem Blog geht. Da ich gerne Süßes nasche, wollte ich eine Frucht! So kam ich auf die Erdbeere… doch in rot war die mir zu normal! Und grün ist ja bekanntlich alles was gesund ist! Deshalb brachte mich mein Bruder auf die Idee diese grün zu machen. Super, das Design stand schon mal fest und was ist nun der Titel? Und das war richtig schwer!  Denn ich wollte etwas seriöses, schließlich bin ich Lehrerin und wie sagt meine Arbeitskollegin immer: “ Du bist eine Person des öffentlichen Lebens!!!“ nach gaaaaanz vielen Titeln, die auf meinem Notizzettel landeten entschied ich mich einfach für Frau Janik. So heiß ich und so nennen mich meine Schüler/innen. Und als Merkhilfe sage ich: Frau Janik- alles einfach (1x) J, A, N, I, K irgendwie noch passend zu meinen Rezepten! 😏 einfach, schnell & gesund! Und der Untertitel ist Programm!!! Den ich liebe es Neues auszuprobieren und dazuzulernen, und bin immer gespannt, was dabei herauskommt.  Jetzt bin ich mal gespannt, ob ihr meine Überlegungen nachvollziehen könnt, wenn ihr mein Logo betrachtet!?

Frau Janik

Warum ich mich so Ernähre?

Früher habe ich alles Süße geliebt!! Ich konnte einen Esslöffel voll mit Nutella essen, habe Kekse und Süßkram immer Zuhause gehabt. Auch habe ich schon immer gerne gebacken, aber halt wie es im Rezept angegeben war mit viel Butter, Zucker und Weißmehl.

Alles begann aber mit dem Kochen. Meist gab es als Beilage Teigwaren aus Weizen, Reis und Kartoffeln. Dazu Hähnchenfleisch oder Hack usw. und irgendein Gemüse. In der Sauce war oft Sahne oder ein Fertigpulver. So hatte ich das damals einfach nicht besser gewusst. Und irgendwann kamen verschiedene Körner in die Drogerie und ich wunderte mich, was das ist. Mit einer Freundin hatte ich mich viel ausgetauscht und so fing ich an immer mehr neue Sachen auszuprobieren: Bulgur, Couscous, Dinkel, Quinoa usw. Die Sahne versucht ich immer mehr zu meiden und auch weniger Fett zu verwenden bzw gesünderes wie Kokosöl. Im Supermarkt schaute ich nun viel genauer auf die Zutatenliste! Fertigprodukte mied ich immer mehr. Später entdeckte ich auf Youtube und Instagram viele englischsprachige Kanäle, die gesunde Rezepte zeigten. So las ich immer wieder mal hier mal da was Neues und war Begeistert, wie gut das doch schmeckte. Und nach und nach verbannte ich die Süßigkeiten, Säfte, Nutella usw. aus meinen Schränken. Und ersetzte sie durch gesündere Alternativen wie z.B. Nussmuse.

Früher hatte ich sehr oft Magen- und Rückenschmerzen. Besonders oft bekam ich das am Wochenende, wenn ich mich nicht so viel bewegt hatte. Auch wenn ich zum Mittagessen eingeladen war und das Essen aus Teigwaren, viel Fett, Sahne, Butter, Fleisch usw bestand. Die Schmerzen waren so schlimnm, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte, eine Tablette nach der anderen nahm und am nächsten Morgen fix und fertig war. Jedoch waren die Schmerzen seltsamerweise immer am nächsten Tag weg. Beim Arzt lies ich alles abchecken. Trotz einer Magenspiegelung fanden sie nichts. Na super, dachte ich mir! Lieber wäre mir sie hätten was gefunden und eine Erklärung dafür!! Ich schrieb mir auch auf, was ich an dem Tag der Schmerzen gegessen hatte. Aber irgendwie wurde ich nicht schlau daraus. Seitdem ich mich anders ernähre habe ich ich festgestellt, dass diese Schmerzen viiiiel viiiel seltener sind. Ab und zu habe ich noch das Pech. Natürlich weiß ich nicht ob das der Grund ist, aber ich vermute es mal. Jedenfalls bin ich sooo froh, wenn ich diese Schmerzen nicht habe!

Heute steht noch eine halb volles Glas weisser Haushaltzucker und Weizenmehl im Schrank. Die sollte ich endlich mal wegräumen, denn ich habe sie schon seit Ewigkeiten nicht mehr verwendet. Mein Süßigkeitenschrank ist nur mit dunkler Schokolade, Trockenfrüchten und Nüssen gefüllt. Weizennudeln kaufe ich gar nicht mehr! Süßkartoffeln liebe ich und Datteln, ja die sind immer Zuhause! Der Heißhunger nach Süßem hat sich bei mir auch extreeem gebessert!  Und würd ich nicht immer wieder im Gesicht kratzen, dann wäre sicher auch meine Haut noch viel besser.

Frau Janik

Mein Ziel

ist es, meinen Schüler/innen und natürlich allen Interessierten zu zeigen, wie man einfach, schnell & gesund kochen und backen kann! So versuche ich Rezepte umzukrempeln z.B. keinen Haushaltszucker, Butter, Sahne oder Weißmehl zu verwenden. Allerdings ist mir ganz wichtig, dass es essbar bleibt und schmeckt! Denn im Leben darf und soll man ja auch mal genießen! Ich persönlich esse sehr selten Fleisch und die Vegane Ernährung finde ich gerade sehr spannend. Mein Fokus liegt aber auf gesunder Ernährung, schnell und unkompliziert!

Mein Traum

wäre es eines Tages ein eigenes Kochbuch zu schreiben. Das wäre zu cool um wahr zu sein! Naja Träume darf man ja haben …

Frau Janik

Dankeeee!!! An meinen Papa, meine Schwester und meinen Freund für die Geduld und die Ausdauer all das zu basteln!😘

10 fun Facts:

  • Fun? Was ist das? Ich bin Lehrerin!! Kennt ihr Fack ju Göhte? Weisste Bescheid!! 💦🔫
  • Das erste was ich tue, wenn ich nach Hause komme: Jogginghose anziehen!
  • Ich liebe Süßes! Früher war ich da aber viel schlimmer! Mittlerweile hat sich das sehr verbessert… von Milchschoki auf dunkle Schoki
  • Sport ist Mord! Ok, ab und zu kann ich mich überwinden in der Wohnung herumzusporteln, das wars dann aber auch schon- leider!!!
  • Ich liebe alles mit Kokos und Schokolade
  • Mein Kater Finn frisst mir die Haare vom Kopf und raubt mir manchmal den letzten Nerv!
  • Ich liebe Streber! Warum? Das sind SchülerInnen, die nicht in die Schule gehen um nur ihre Freunde zu treffen!!
  • Am meisten hasse ich die Leute, die die Sonnenliege im Urlaub besetzen und den ganzen Tag nicht auftauchen!
  • Ohne Preis kein Fleiß! Das sagten schon damals mein Eltern zu mir…
  • „Weisch was ich mein?“ Das sag ich einfach zuuu oft!
  • Glaub an Dich und gib niemals auf! Egal was andere sagen!

Und wer noch mehr erfahren will, der folgt mir einfach auf Instagram @fraujanik #fraujanik

Frau Janik

kontakt:

Für Fragen oder Anregungen könnt ihr mich jederzeit per Mail kontaktieren!! Ich freu mich!

hallo@fraujanik.com

Adresse: Siehe Impressum

Eure Frau Janik

💚

Frau Janik

NEWSLETTER
NEWS NEWS NEWS! Die neusten Rezepte zum Ausprobieren in Dein Postfach! 🙂
Wir hassen Spam. Ihre Email Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.