Probiert's aus - probier's auch!
Youtube Instagram Facebook Bloglovin Pinterest
Kokosmakronen vegan
Guetzli / Cookies

vegane Kokosmakronen aus der Küchenmaschine

 

3 Zutaten, Ohne Eiweiß & ohne Haushaltszucker …

Vegane Kokosmakronen ohne Eiweiß und Haushaltszucker? Das soll gehen? Jaaa das geht! Und die sind so super einfach und soooo lecker! Also aufgepasst liebe Cocoholics: Das Rezept werdet ihr lieeeeben!!! 😍 🌴

I 💚 Kokosmakronen!! Alles mit Kokos liebe ich daher dürfen diese auch an Weihnachten nicht fehlen. Und das Beste: Sie sind ruck zuck gemacht ohne Küchenschlacht 😊 Jedes Jahr zu Weihnachten gab es damals die Original Kokosmakronen d.h. Eiweiß steif schlagen, viel Zucker einrieseln lassen und dann die Kokosraspeln vorsichtig unterheben! Dann backen und hoffen, dass sie nicht zusammenfallen und nicht verbrennen. Mittlerweile ist mir diese Variante viel zu süß!

Kokosmakronen vegan

Daher musste ich was neues ausprobieren! Und diese Kokosmakronen haben nicht nur mich überzeugt! 😉 Das Gute ist, dass diesmal kein Eischnee gelingen muss, denn jetzt heißt es alles in die Küchenmaschine und losmixen! Fertig! Ok, fast fertig! Auch super ist, dass Menschen, die kein Ei vertragen nun auch zuschlagen können. 😊

Also wenn es schon kurz vor dem 24.12 ist und ihr unbedingt noch Guetzli bzw. Plätzchen fabrizieren möchtet, dann ab in die Küche und in 0 Komma nix ist etwas leckeres auf dem Weihnachtstisch!

Wer keine Küchenmaschine hat, kann das auch im Mixer oder mit einem starken Pürrierstab ausprobieren. Ob es klappt, kann ich nicht genau sagen aber ich vermute es mal. 😊

So Weihnachten kann kommen!

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit mit euren Liebsten! Nimmt euch Zeit und Ruhe!

Kokosmakronen vegan

 

Rezept:

für 1 Blech Kokosmakronen

Menge | Zutaten Zubereitung
200 g Kokosraspeln

1 EL Chiasamen/ Leinsamen

in der Küchenmaschine ein paar Minuten mixen
2 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft

2 TL Kokosöl

 

zugeben mixen, bis ein klebriger Teig entsteht. Die Chiasamen quellen auf und binden die Masse.

100 – 200 ml Wasser Wenig Wasser zugeben, mischen, der Teig muss klebrig sein
Für diese Form einen TL benutzen. Die Masse hineingedrücken, vorsichtig lösen und dann aufs Backpapier legen
Backen: 180 Grad, ca. 5 Min.
50 g dunkle Schokolade

1 TL Kokosöl

 

schmelzen ca. 1-2 Min. in der Mikrowelle oder im Topf. Makronen verzieren.

Tipp:
– Statt Wasser Kokosmilch verwenden

 

Frau Janik Instagram

Kokosmakronen vegan
Kokosmakronen vegan

2 Kommentare

  1. Ich habe inzwischen schon ganz viele Rezepte ausprobiert und alle waren lecker.
    Der Kürbis mit den Cashew Bröseln ist ein Traum
    Zu diesem Rezept habe ich eine Frage. Meinst du man kann die Kokosflocken durch gemahlene Nüsse ersetzen und somit Nuss Makronen bekommen?
    Ich werde mich weiter durch deine Rezepte futtern
    Saskia

     
    1. Liebe Saskia, herzlichen Dank für dein liebes Feedback ❣️ Ich freu mich riesig, dass dir meine Arbeit gefällt! Hmm gute Frage ich denke es sollte funktionieren. Ansonsten hätte ich noch die Idee Aquafaba (Kichererbsenwasser) zu verwenden, wie Eischnee sozusagen. Glg Manuela

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.