Probiert's aus - probier's auch!
Crumble mit Haferflocken gesund
Desserts

Gesunder Crumble mit Haferflocken

 

ohne Butter, Mehl & trotzdem crunchy…

Liebt ihr Crumle = Streusel auf dem Kuchen oder auf einem Früchteauflauf genauso wie ich? 💚 Dann ist das was für euch! Dieser Crumble würde sogar als Frühstück durchgehen!! Wie das? Na, weil es aus lauter gesunden Zutaten besteht! Die üblichen Streusel bestehen meist aus Zucker, Butter und Weißmehl. Wie ihr euch schon denken könnt nicht gerade die gesündeste Kombination für eure Strandfigur! 😏

gesunder Crumble mit Haferflocken

ABER dieses Rezept besteht aus Haferflocken, Mandeln, Kokosraspeln, Kokosöl und nur extrem wenig Zucker!! Und es schmeckt fantastisch! ☝So crunchy wie Granola und genauso gesund! Perfekt oder? Sozusagen ein gesundes Frühstücksdessert oder Blitzkuchen ohne Boden! Die Früchte könnt ihr nach Belieben variiren. Verschiedene Beeren auch Tiefgekühlt, Äpfel oder Zwetschgen passen sehr gut! So könnt ihr nach Lust und Laune eine andere Variante machen und je nach Saison eine andere Frucht testen. Da gerade noch Rhabarbersaison ist und die Erbeersaison gerade erst begonnen hat habe ich mich für diese beiden entschieden. Denn sie ergänzen sich super- säuerlich und süß = Dreamteam!😍

Und wem das zu wenig spektakulär ist, der kann das ganze noch mit Kokossahne, -joghurt oder Nicecream toppen! Daaaas ist dann der Hammer!!!

Auf meine gesunde Rhabarberwähe würden die Steusel auch super passen! Dort findet ihr auch Wissenswertes über Rhabarber. Zum Beispiel wann die Saison beginnt und endet oder ob man ihn schälen muss oder nicht… Und hier findet ihr noch meinen gesunden Streuselkuchen. Der ist soo gut!

gesunder Crumble mit Haferflocken

Die Crumbles sind auch im Unterricht bei meinen SchülerInnen ganz hoch im Kurs! Dort haben sie ihn am liebsten mit Äpfeln oder Zwetschgen. Daher mache ich ihn dort oft im Herbst. Aber diesmal nur noch in dieser Version! Passt auch sehr gut zum Wetter, wenn er dann noch warm gegessen wird. Bin gespannt was sie dazu sagen werden!😊

Und nun ab in die Küche und ausprobieren!

gesunder Crumble mit Haferflocken

Rezept:

für 4 Portionen

Menge, ZutatenZubereitung
ca. 3 Stangen Rhabarber
ca. 1 Handvoll Erdbeeren

1/2 KL Natron
1 EL Kokosblüten-/ Vollrohrzucker
waschen, rüsten, (evtl. schälen. Junger Rhabarber muss nicht geschält werden. Dicke Stangen, gegen Ende der Saison schon) in kleine Stücke schneiden
in die Förmchen/ Gratinform verteilen
.
.
.
zugeben, vermischen, ziehen lassen
(Natron nimmt die Säure ein wenig)
Streusel:
50 g feine Haferflocken
50 g gemahlene Mandeln
evtl. 1 EL Kokosraspel
1 EL Kokosöl, zimmerwarm
1 EL Ahorn-/ Reissirup/ Honig
evtl. 1 KL Vanielleextrakt
.
.
.
.
.
.
.
.
.
In eine Schüssel geben, verkneten, über das Obst verteilen
Backen:
Ca. 15- 20 Min.
180 °C Umluft
lauwarm geniessen! Dazu passt Kokossahne oder Nicecream
Tipp:
- Haferflocken im Mixer zu Mehl mahlen
- Statt Mandeln, Haselnüsse verwenden
- Nur Haferflocken verwenden
- Beeren und Früchte nach Saison verwenden z.B.: Zwetschgen, Äpfel, usw.
- Tiefkühlbeeren verwenden

 

Und wie schmecken euch die gesünderen Streusel? Ich freu mich auf euer Feedback!

gesunder Crumble mit Haferflocken

gesunder Crumble mit Haferflocken

Print Friendly, PDF & Email

probier`s aus!

7 Kommentare

  1. [* Shield plugin marked this comment as „trash“. Reason: Whoops. Google reCAPTCHA verification failed. *]
    Hallo Manuela,

    Also mit diesen Gesunder Rhabarber Crumble Rezept hast du voll in schwarze getroffen. Zu meiner Zeit wo ich in London gelebt habe, gab es diese geschmackliche Offenbarung fast täglich auf meinem Speiseplan mit dem einzigen Unterschied das es in England gerne mit Vanillesauce gegessen wird. Bin schon auf weitere Rezepte gespannt.

    Beste Grüsse nach Basel

    Marcel

     
  2. [* Shield plugin marked this comment as „trash“. Reason: Whoops. Google reCAPTCHA verification failed. *]
    Gerade eben zum Frühstück gegessen, suuuuper lecker! Ich hatte keine Mandeln im Haus und habe stattdessen etwas Dinkel-Vollkornmehl und mehr Haferflocken benutzt. Hat auch geklappt. Danke für dieses tolle Rezept!
    Viele Grüße
    Anna 🙂

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.