Probiert's aus - probier's auch!
Youtube Instagram Facebook Bloglovin Pinterest
gesunde, vegane Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache mit Kokosmilch Frau Janik
Kleingebäck, Muffins & Co. Kuchen & Torten

Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache | vegan

 

ohne Haushaltzucker, weniger süß & cremiger Schoko-Kokos-Ganache…

Diese leckeren Lebkuchenschnitten sind in Null- Komma nichts gezaubert und das mit nur wenigen Zutaten! Und die leckere und cremige Schoko- Kokos-Ganache macht den Lebkuchen seeehr fein und nicht zu trocken. Mhmmm…

gesunde, vegane Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache mit Kokosmilch Frau Janik

gesunde, vegane Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache mit Kokosmilch Frau Janik

Perfekt für die Weihnachtszeit besonders für die Adventssonntage! So ist schnell und kinderleicht ein leckerer Kuchen auf dem Tisch! Der sicher gross und klein schmeckt! Wer keine Brownieform hat kann natürlich auch einen runden Kuchen zubereiten oder auch Muffins. Die Ganache könnte man da nach dem auskühlen mit dem Handrührgerät kurz aufschlagen und ein Cupcake daraus machen.

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Also einfach mal ausprobieren!

Für alle die glutenfrei essen müssen: Gerne könnt ihr versuchen das Dinkelmehl gegen Buchweizenmehl auszutauschen. Oder halb halb mit Hafermehl oder Reismehl. Ich denke, das könnte funktionieren.

gesunde, vegane Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache mit Kokosmilch Frau Janik

 

Rezept:

für eine Brownieform

Menge | ZutatenZubereitung
250 g Dinkelmehl Type 1050
50g Kokosblütenzucker, oder ähnliches
2 EL Kakaopulver
1 EL Lebkuchengewürz
1/2 Päck. Backpulver
1 Prise Salz
In eine Schüssel geben, kurz verrühren
200 ml Kokosmilch
200-300 ml Wasser
zugeben, kurz unterrühren
Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Brownieform füllen.
Backen:
ca. 180 Grad Umluft ca. 15 -20 Min. backen.
Stäbchenprobe! Komplett auskühlen lassen! Kuchen umdrehen auf die glatte Seite
Ganache:
200 ml Kokosmilch
erhitzen (Mikrowelle oder Topf)
75 g dunkle Schokoladezugeben, 2 Min. warten, vermischen, im Kühlschrank abkühlen lassen und fester werden lassen. Den Kuchen damit begiessen. Kuchen kaltstellen.
Tipp:
• Ganache: (pflanzliche) Sahne statt Kokosmilch verwenden
• Xylit, Ahornsirup, Honig, Reissirup verwenden

gesunde, vegane Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache mit Kokosmilch Frau Janik

gesunde, vegane Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache mit Kokosmilch Frau Janik

 

 

gesunde, vegane Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache mit Kokosmilch Frau Janik
gesunde, vegane Lebkuchenschnitten mit Schokoladenganache mit Kokosmilch Frau Janik

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ich freu mich auf Deinen Kommentar und Deinen Daumen hoch auf Youtube!

Danke für Deine Unterstützung! :)

Zeig mir Dein Foto auf Instagram mit @fraujanik & #fraujanik

14 Kommentare

  1. Hallo, die Lebkuchenschnitten muss ich am Wochenende ausprobieren. Ich esse seit einem Jahr keinen Zucker mehr und süße nur mit Datteln, Bananen oder Aprikosen. Glaubst du das Ergebnis wird das gleiche wenn ich anstatt kokosblütenzucker pürierte Datteln reingebe? Finde deine Rezepte toll. Mach weiter so. Gruß Barbara

     
    1. Liebe Barbara, vielen lieben Dank für deinen Kommentar ❣️Cool! Das find ich stark!
      Dankeee! Das motiviert mich sehr weiter zu machen! Ich denke das sollte sehr gut funktionieren! Zerdrückte Banane würde auch gehen. Würde dann halt danach auch schmecken. Bin gespannt auf dein Feedback zum Ergebnis! Glg Manuela

       
  2. Hallo Liebe Frau Janik,

    zu dem leckeren Lebkuchenrezept habe ich eine Frage… Gerne würde ich den Kokosblütenzucker gegen eingeweichte und pürierte Datten austauschen.. nehme ich dann auch nur 50g Datteln oder lieber etwas mehr? Ich weiß nicht genau, wie ich das umrechnen, oder vom Rezept her vergleichen könnte… Für einen kleinen Tipp wäre ich daher sehr dankbar.

    Vielen Dank und liebste Grüße ‍♀️

    Inger

     
      1. Vielen Dank für die liebe Antwort. Ich habe eben erst gesehen, dass die Frage direkt vor mir auch schon gestellt wurde – daher ein doppeltes Dankeschön.

        Ich freue mich schon auf das Wochenende, wenn ich die Lebkuchen backen werde (falls ich so lange warten kann) ;-) Liebe Grüße und vielen Dank für die tollen und abwechslungsreichen Rezepte immer wieder ☺️

         
  3. Hallo :)
    Ich liebe diesen Blog und hab schon so manches nachgebacken :) und bin auf der Suche nach einem gesunden Lebkuchen und das hier scheint mir genau richtig zu sein.
    Allerdings mag hier niemand den Geschmack von Kokos und so ganz alleine mag ich den Kuchen auch nicht essen.

    Mit was kann ich die Kokosmilch ersetzen?
    Normale Milch 3,5 oder richtige Sahne 33% oder fettarme Sahne 15 % oder tuts auch Sahne 7% ? Muss nicht vegan sein für uns aber Sojasahne hab ich noch nie versucht, ob die Family das merkt. Ich selber esse gerne Sojajoghurt und auch Sojasahne :)

    Danke für deinen tollen Blog :)

     
    1. Liebe Isabelle, vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar! :) Ich freu mich riesig! :)
      Ich versichere dir, die Kokosmilch schmeckt man 0 raus!! Keiner hat es bemerkt! Ansonsten gerne Sahne verwenden oder pflanzliche Milch im Teig. Habe es bei Tipps notiert.
      Glg Manuela

       
  4. Hallo Frau Janik,

    Ich hab heute die Lebkuchenschnitten ausprobiert. Leider sind sie speckig geworden. Schmecken tuen sie trotzdem gut. Ich werde sie auf jeden Fall nochmal probieren.

    Liebe Grüße Christiane

     
    1. Liebe Christiane, Ohje komisch hast du das Rezept genauso gemacht? Als Tipp würd ich sagen, nicht zu lange rühren und schnell in den Backofen bringen. Hoffe es klappt dann!
      Glg Manuela

       
  5. Hallöchen, das sieht wirklich sehr lecker aus! Denkst du ich kann, für eine glutenfreie Variante, das Dinkelmehl einfach durch Reismehl ersetzen?
    Liebe Grüße, Juliane

     
    1. Liebe Juliane
      Danke für deinen lieben Kommentar! Ein paar haben es glutenfrei ausprobiert mit Bananenmehl, Hafermehl, Buchweizen, denke Reismehl könnte vllt auch funktionieren. Oder evtl eine Mischung.
      LG Manuela

       
  6. Hallo liebe Frau Janik,

    da ich schon viele Rezepte von dir ausprobiert habe, wollte ich auch dieses testen. Beim ersten Nachbacken halte ich mich immer streng ans Rezept, auch bei diesen Lebkuchenschnitten. Leider ist es total in die Hose gegangen :( der Teig war so flüssig, dass er aus der Silikonform unten rauslief und die Ganache war selbst nach einigen Stunden im Kühlschrank von der Konsistenz her wie Hafermilch. Was könnte ich falsch gemacht haben? War meine Kokosmilch vielleicht nicht fettig genug?
    Liebe Grüße
    Corinna

     
    1. Liebe Corinna
      Das ist aber komisch bisher hab ich ganz viele Fotos erhalten wo es geklappt hat. So flüssig ist der Teig eben gar nicht. Es sollte eine Vollfettkokosmilch sein. Zb 90% Kokosextrakt AldiSüd zb hat das. Wahrscheinlich lag es daran
      Glg Manuela

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.