Kleingebäck, Muffins & Co. Kuchen & Torten

Gesunde Süßkartoffel Brownies

Frau Janik Instagram Folgen

Ohne Butter, Eier,  Haushaltszucker & Weißmehl…

Diese gesunden Süßkartoffel Brownies sind der absolute Burner! 😍 Die sind sooo schokoladig, innen weich und fudgy. Dann noch oben drauf das leckere Frosting, das im Mund dahinschmilzt!! Wirklich richtig lecker! Meine Familie und mein Freund, freuen sich schon, wenn ich sage, dass sie im Kühlschrank parat stehen. Da solltet ihr sie nämlich aufbewahren. Sie halten dann auch, luftdicht verpackt, mehrere Tage lang. Was ihr für die Zubereitung allerdings benötigt ist eine sehr gute Küchenmaschine oder einen Standmixer! Wer keinen all zu starken hat, dem empfehle ich zuerst nur die Hälfte der Masse zu mixen, dann herauszunehmen und anschließend die andere Hälfte zu mixen. Und am Schluss alles mit dem Silikonspachtel zu verrühren. Ausserdem die Datteln 10 Min. in heißes Wasser einzuweichen und die Süßkartoffel gaaaaaanz weich zu kochen! Eine wirklich gute Küchenmaschine habe ich hier bereits erwähnt.

Zu dem Rezept der Süßkartoffel Brownies hat mich Deliciously Ella inspiriert. Ich habe es ins Deutsche übersetzt und ein paar Änderungen vorgenommen. Schaut mal bei ihr vorbei. Es gibt Leckeres zu entdecken!

Das Rezept finde ich auch gut für Kinder geeignet, da so in der Süßigkeit auch ein wenig Gemüse mitgegessen wird.

Die Süßkartoffel

Sie ist mittlerweile zu meiner Lieblingskartoffel 🍠 geworden. Warum? Weil sie nicht nur „süß“ heißt sondern auch so schmeckt!!  Dabei nennt man sie nur so, denn botanisch gesehen ist das gar keine Karoffel sondern, ein Windengewächs. Die echte Kartoffel hingegen ist ein Nachtschattengewächs! Aha, wieder was gelernt!  Da ich ja eher eine Süße bin, bzw. sehr gerne süßes esse, kommt mir der süßliche Geschmack der Süßkartoffel gerade recht.

Ausserdem eignet sie sich auch perfekt für Süßspeisen bzw. Gebäck. Wie eben diese Brownies! Meine absoluten Lieblingsbrownies!  Die klassischen schmecken mir gar nicht mehr. Die müsst ihr unbedingt mal ausprobieren!

Aber zurück zur Süßkartoffel und ihren gesunden Eigenschaften. Sie enthalten fast kein Fett trotz vieler Kalorien und sind daher sehr figurfreundlich. Des Weiteren enthalten sie viel Folsäure (wichtig für Schwangere!), Mineralien und Vitamine. Sie reguliert den Blutzuckerspiegel und ist ausserdem voller Antioxidantien, die uns jung und vital aussehen lassen!  Perfekt! Mehr Infos zur Süßkartoffel: Hier.

https://www.instagram.com/p/BWkx_goBFt2/?taken-by=fraujanik

Die Süßkartoffel kann man übrigens auch roh verzehren! ☝ Musste ich natürlich testen: Schmeckt süss, saftig und knackig. Wirklich lecker, hätte ich nicht gedacht! Rohköstler schneiden sie meist mit einem Spaghettischneider in Spiralen, damit sie schön dünn sind und verzehren sie so als Nudelersatz oder in Salaten.

Das perfekte Gemüse also! Soll auch angeblich das nährstoffreichste Gemüse überhaupt sein!

Du würdest die Süßkartoffel auch gerne herzhaft verspeisen? Schau mal, da habe ich ein Rezept für dich: Ofengemüse mit Süßkartoffelpommes!

Und los geht`s!

Rezept:

für eine Brownieform

Menge | ZutatenZubereitung
100 g Haferflockenim Mixer zu Mehl mahlen, in eine Schüssel geben
500 g Süßkartoffelnwaschen, schälen, in kleine Stücke schneiden
in einen Topf ca. 2 cm hoch Wasser einfüllen, Kartoffelstücke zugeben, auf mittlerer Stufe mit Deckel dämpfen bis sie ganz weich sind, in die Küchenmaschine geben
2 EL Kokosöl, nativschmelzen im Topf oder Mikrowelle, in die Küchenmaschine zugeben
8-10 Medjool-Datteln oder 12-14 Softdatteln
5 EL Ahornsirup/ Reissirup/ Kokosblütensirup/ Agavendicksaft
1 Prise Salz
100 g gemahlene Mandeln
6 EL roher Kakaopulver / Backkakao ohne Zucker
1 KL Vanilleextrakt
Evtl. 1 Espresso
 

 

 

 

zugeben, mixen bis eine einheitliche Masse entsteht

In eine mit Backalufolie/-papier ausgelegte Brownieform einfüllen, gut glatt streichen! Die Backfolie ist toll, da sie sich super an die Form anpasst.
Backen:
Umluft 180°C, ca. 45- 55 Min.
Stäbchenprobe!
15 Min. in der Form auskühlen lassen, erst dann herausnehmen und auf einem Rost vollständig erkalten lassen
Glasur / Frosting:
1 EL Kokosöl
1 EL Mandelmus
1 EL Ahornsirup/ Reissirup/ Kokosblütensirup/ Agavendicksaft
1- 2 EL roher Kakaopulver/ Backkakao ohne Zucker
Öl im Topf oder Mikrowelle schmelzen

Rest zugeben, mischen
auf den abgekühlten Brownie verteilen, fest werden lassen

Tipp:
– Brownies in einer Keksdose oder Plastikdose im Kühlschrank mehrere Tage haltbar oder im Gefrierbeutel einfrieren
– für eine dickere Glasur / Frosting doppelte Menge verwenden
– Süße nach Geschmack variieren. Mehr oder weniger Datteln/ Ahorsirup

 

Mhmmm und jetzt Stückchen für Stückchen genießen! 😊

Und wie schmeckt euch die Süßkartoffel Brownies? Ich freu mich auf euer Feedback!

Gesunde Süßkartoffel Brownies

Frau Janik Instagram Folgen

Print Friendly, PDF & Email

probier`s aus!

4 Kommentare

  1. So lecker! Sogar meine Schwester die sonst eher ein Gemüsemuffel ist war total begeistert auch die Gäste am nächsten Tag waren total begeistert und konnten nicht genug kriegen☺️ Total super! Ich freue mich auf weitere leckere Rezepte

    1. Liebe Simone
      Evtl. feine Haferflocken oder Mehl. Aber vielleicht eher nur die Hälfte, damit die Masse nicht zu fest wird. Oder Buchweizen in der Küchenmaschine so klein mahlen wie gemahlene Nüsse. Hmm das müsste man ausprobieren. 🙂
      LG
      Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.