Probiert's aus - probier's auch!
Youtube Instagram Facebook Bloglovin Pinterest
gebackene Kichererbsen | gesunder Proteinsnack, frau janik
Snacks

gebackene Kichererbsen | gesunder Proteinsnack

knusprig, gesund, salzig & süß…

Die gebackenen Kichererbsen sind nicht nur super gesund und proteinreich, sondern schmecken auch echt lecker und sind im Nu zubereitet! Mit diesem Snack für Zwischendurch lernt es sich für die Schule fast von alleine! Auch als Mitbringsel für die nächste Party oder als süsse Nascherei vor dem TV ist der Kichererbsen-Snack super geeignet.

Alles was Ihr für den einfach gemachten Snack braucht, sind Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose. Das Kichererbsen-Wasser, auch Aquafaba genannt, tropft Ihr am besten gleich in ein Glas ab, welches Ihr gut im Kühlschrank aufbewahren könnt, denn es eignet sich auch super für leckere Desserts. Die Rezepte dazu, habe ich Euch unten verlinkt.

 

Ihr habt Euch sicherlich auch schon gefragt: Wieso heissen Kichererbsen eigentlich Kichererbsen? Vielleicht weil man nach dem essen happy ist und kichern muss?! Könnte eigentlich passen! :) Jedoch ist der Grund ein anderer und hat mit Kichern eigentlich nichts zu tun. Der Name stammt aus dem Lateinischen Wort „cicer“, ausgesprochen „kiker“, was soviel heißt wie Erbse, die Römer haben damals den Kichererbsen-Strauch so getauft. Die althochdeutsche Bezeichnung war „kihhira“ und so kam der Ausdruck zu uns. Da sich im Laufe der Jahrhunderte die Sprache immer wieder veränderte, entstand mit der Zeit der Name „Kichererbse“.

Hinter dem witzigen Namen steckt nicht nur eine lange Geschichte, sondern auch ganz viele gesunde Proteine und Ballaststoffe und das ganz vegan – perfekt also auch als Fleischersatz!

Ob salzig oder süss, den Geschmack wählt Ihr selbst. Beim würzen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Und jetzt heisst es: Auf die Plätze SNACKEN los! :)

Rezept:

Menge | ZutatenZubereitung
1 Glas/ Dose Kichererbsen 400 g oder ca. 200 g trockene Kichererbsen kochen nach AnleitungKichererbsenwasser (Aquafaba) abgiessen, aufbewahren für veganen Eischneeersatz für z.B. Desserts.
Kichererbsen gut abspülen und mit einem Küchentuch gut abtrocknen, die abgelösten Schalen nach Wunsch entfernen. Muss man aber nicht.
Salzig:
1-2 EL Olivenöl/Rapsöl
Gewürze nach Wahl:
Salz, Paprika, Curry, Kurkuma, Pfeffer, Chilli, Kräuter usw.
Süß:
1 EL Kokosöl oder Rapsöl
Süsse nach Wahl
Dattelsirup, Reissirup, Kokosblütensirup usw.
Kichererbsen mit Öl mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen.
Backen: 20-30 Min. bei ca. 180 Grad, immer wieder wenden
anschliessend noch heiß würzen nach Geschmack zugeben und nochmal mischen.
Haltbarkeit: ca. 1 Woche im Kühlschrank gut verschlossen. Sie sind dann allerdings nicht mehr knusprig daher kann man sie nochmals aufbacken.
Tipp:
• Sofort warm essen, wenn sie kalt werden sind sie nicht mehr knusprig
• 1 TL Nussmus zugeben z.B. Erdnussmus

Rezepte mit Aquafaba:

 

 

Ich freu mich auf Deinen Kommentar und Deinen Daumen hoch auf Youtube!

Danke für Deine Unterstützung! :)

Zeig mir Dein Foto auf Instagram mit @fraujanik & #fraujanik

 

 

 

Mein KochbuchFrau Janik Kochbuch: Gesunde RezeptesammlungNewsletter jetzt abonnieren!  Meine gesunde Einkaufsliste10% Rabatt auf mein Kochbuch erhalten!

 

gebackene Kichererbsen | gesunder Proteinsnack, frau janik
gebackene Kichererbsen | gesunder Proteinsnack, frau janik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.