Probiert's aus - probier's auch!
Youtube Instagram Facebook Bloglovin Pinterest
Haferflocken Cookies
Guetzli / Cookies Müsli / Granola / Porridge Snacks To Go

gesunde Frühstücks Cookies aus 4 Zutaten

 

blitzschnell gemacht, ohne Zucker & Butter ….

Kennt ihr die Kekse im Supermarkt, die als Frühstückskekse angepriesen werden? Habt ihr auch schon mal auf die Zutatenliste und auf die Nährwerttabelle geschaut? 😨 Da merkt man nämlich schnell, dass die mit einem gesundem Frühstück nichts mehr zu tun haben! ☝ Das Gute ist, dass sie Haferflocken, Nüsse und Trockenfrüchte enthalten aber das Schlechte ist der viele Zucker! 😬

Daher hab ich mich mal schlau gemacht und herumprobiert. Und so sind diese gesunden Cookies entstanden! Die sind total einfach und schnell gemacht aus nur 4 Grundzutaten! Auch super für Kleinkinder geeignet! Und als Mama muss man kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie ein oder zwei mehr davon essen! 👼 Was auch noch praktisch ist: Ihr könnt die Cookies nach eurem Geschmack gestalten. Ob mit dunkler Schokolade, Nüssen eurer Wahl, mit Trockenfrüchten wie Rosinen, Cranberries, Datteln, Feigen, Aprikosen usw. So habt ihr jedes mal eine andere Sorte kreiirt und könnt so irgendwann eure Lieblingssorte herausfinden. 😊

Haferflocken Cookies

Bezüglich der Lagerung & Haltbarkeit: Lagert eure gesunden Frühstücks Cookies am Besten in einer Keksdose. Wenn es zu heiß ist, würde ich sie im Kühlschrank lagern! Und natürlich schnell auffuttern 😉 innerhalb von 3-5 Tagen. Falls sie überhaupt so lange überleben 😁

Und wenn ihr auch so ein Fan von Haferflocken zum Frühstück oder seid wie ich dann empfehle ich euch unbedingt diese Rezepte mal auszuprobieren: Granola = Selbstgemachtes Knuspermüsli! Das ist mein Lieblingsmüsli, welches ich schon soooo oft zubereitet habe! Dann hätte ich da noch ein Rezept für Crumble = Streusel aus Haferflocken! Super gesund und schnell gemacht! Die Crumble sind bei meinen SchülerInnen sehr beliebt. Am liebsten haben sie die Varianten mit Apfel oder Zwetschgen. Ich liebe die Variante mit Rhabarber und Erdbeeren. Bei Zwetschgen sage ich aber auch nicht nein. Naja, ich sage bei allen Varianten nicht nein. 🙈 Achja supercremiges Porridge hätte ich noch im Angebot! Und gesunden Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig bei dem die Streusel auch aus Haferflocken bestehen. Ihr seht schon Haferflocken sind ziemlich vielseitig verwendbar, lecker und gesund! Wo ich gerade den Kuchen notiere fällt mir ein, dass die beliebten gesunden Brownies aus Süßkartoffeln zum Teil ja auch aus Haferflocken bestehen. Heieiei also wenn ihr euch etwas kauft, dann Haferflocken! Ok, mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. Aber das reicht auch erstmal! 😄 Ab in die Küche und AUSPROBIEREN!!!

Schreibt mir gerne welche Variante ihr ausprobiert habt! Ich freue mich auf neue Inspirationen!

Haferflocken Cookies

 

Rezept:

für ca. 15 Stück

Menge | Zutaten Zubereitung
2 sehr reife Bananen

1 EL Cashew- / Mandelmus

 im Suppenteller mit der Gabel zerdrücken

zugeben, mischen

50 g dunkle Schokolade mind. 80% Kakao  klein hacken, zugeben
120 g Haferflocken, fein

2 EL Buchweizen

 

zugeben, gut vermischen, Cookies mit Löffel abstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech, flach drücken

Backen:
180 Grad, Umluft, vorgeheizt, 15- 20 Min.
Haltbarkeit:
ca. ein paar Tage in einer Keksdose. Oder im Gefrierbeutel einfrieren und über dem Taoster auftauen
Tipp:

  • evtl. 1 TL Chiasamen, 1 TL Leinsamen zugeben
  • Andere Nüsse verwenden z.B. Haselnüsse, Wallnüsse, Macadamia, …
  • Schokolade durch Kakaonips oder getrocknete Früchte ersetzten z.B.: Rosinen, Cranberries usw.
  • Kokosraspeln untermischen

[printfriendly]

Haferflocken Cookies

Frau Janik Instagram

gesunde cookies kekse Haferflocken Banane 4 Zutaten
gesunde cookies kekse Haferflocken Banane 4 Zutaten

13 Kommentare

  1. Hallo Frau Janik,

    das Rezept ist super einfach – meine Cookies befinden sich gerade noch im Ofen! Hoffentlich schmecken sie so wie sie riechen… herrlich!!
    Ein großes DANKE für das Rezept und die vielen anderen Anregungen auf Deiner Seite.

    Mach’s fein.
    S.

     
  2. Hallo Frau Janik
    Ich habe ähnliche Kekse gebacken und so ziemlich alles darin „verstaut“ was ich im Küchenschrank gefunden habe: Sonnenblumen– und Kürbiskerne, Walnüsse, Chia, ein paar getrocknete Datteln, Aprikosen…… Sie eignen sich gut, um angebrochene Packungen mit nur noch wenig Inhalt loszuwerden. Man braucht keine Waage. Yumm!!!!

     
    1. Liebe Anita
      Jaa du hast so Recht! Das ist ein gutes Resteverwerter Rezept. Und wie du sagst, man braucht keine Waage einfach ein bisschen Freestyle. So hab ich das am Liebsten :-) Herzlichen Dank für dein Feedback! Das freut mich mega! :-)
      LG
      Manuela

       
  3. Hallo Grau Janik,
    dass Problem bei diesen Rezepten ist für mich immer das mir meistens eine Zutat fehlt. In diesem Fall Buchweizen. Da ich noch nicht so viel Erfahrung mit diesem backen ohne Mehl habe, ist meine Frage: kann ich Buchweizen durch etwas anderes ersetzen? Ich hätte Mandelmehl, Kokosmehl, Kleie, Leinsamen….?
    Liebe Grüße
    Gaby

     
    1. Liebe Gaby
      Du könntest den Buchweizen auch einfach weglassen und nur Haferflocken verwenden. Das geht auch! Oder zb. gehackte Nüsse zugeben.2 EL Leinsamen würden auch gut gehen. Bei dem Mehl wird es dann wahrscheinlich eine andere Konsistenz.
      LG
      Manuela

       
  4. Hallo Manu

    Hab gerade die Kekse ausprobiert, sind wirklich totol einfach und schmecken sehr lecker, vor allem wenn sie noch leicht warm sind

     
  5. Hab die Kekse ausprobiert, wirklich sehr lecker statt Buchweizen hab ich geriebene Haselnüsse genommen. werd ich sicher wieder machen und auch andere Varianten ausprobieren. Ev. funktioniert es auch mit Dinkelflocken

     
    1. Liebe Barbara
      Herzlichen Dank für dein liebes Feedback! :) Haselnüsse kann ich mir sehr gut vorstellen! Auch grob gehackt oder mit Haselnussmus und Schoki oder Kakaopulver. Schmecken dann bestimmt bisschen wie Nutellakekse :)
      Dinkelflocken funktionieren auf jeden Fall! :)
      GLG
      Manuela

       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.